Bezirk Schwaben Bezirk Schwaben
Bezirk Schwaben
Hafnerberg 10
86152 Augsburg
Telefon: 0821 3101-0
Telefax: 0821 3101-200

Pressemeldungen

Meldungen suchen & filtern

Verhaltensbasierter Wertekodex am Landestheater Schwaben verabschiedet

22.03.2019: Prävention von sexuellen Übergriffen, von Machtmissbrauch und der respektvolle Umgang am Theater sind die thematischen Herzstücke des durch den Deutschen Bühnenverein im letzten Jahr herausgegebenen Wertebasierten Verhaltenskodexes. Die Mitarbeiter des Landestheaters Schwaben haben nun einen eigenen Wertekodex verabschiedet und dazu die Vorlage des Deutschen Bühnenvereins an die Bedürfnisse des eigenen Hauses angepasst.

Starke Pflege, Hilfen für Gehörlose und Vernetzung bei Sozialplanung und Inklusion: Bezirk Schwaben setzt weiter Akzente im sozialen Bereich

22.03.2019: In seiner zweiten Sitzung beschloss der Gesundheits- und Sozialausschuss des Schwäbischen Bezirkstags, eigene Maßnahmen zur Bekämpfung des Pflegenotstands zu ergreifen, sowie eine Anpassung der Vergütungen für Gebärdendolmetscher, mit denen der Bezirk Schwaben gehörlose Menschen unterstützt. Zudem wurde ein neues Gremium vorgestellt, in dem sich der Bezirk mit anderen Akteuren der der Sozialplanung und Inklusion vernetzt.
Einige Gäste des Vortrags mit Referentin Christine Pehl (2. von links)

„Kraftquellen in meinem Leben – Impulse für mehr Lebensfreude“: Bezirk unterstützt Ehrenamtliche mit Fachabenden

21.03.2019: Ehrenamtlich Engagierte in der Behindertenhilfe leisten eine wertvolle Aufgabe in vielen Bereichen, von der Betreuung einzelner Menschen mit Behinderung über die Mitarbeit in der Selbsthilfe bis hin zur Offenen Behindertenarbeit. In schwierigen Situationen kommt oftmals die Frage: „Wie kann ich gut für mich selber sorgen und Halt und Orientierung im Inneren finden?“. Aus diesem Grund lädt der Bezirk Schwaben mit Referentin Christine Pehl zu regelmäßigen Vorträgen in ganz Schwaben ein – jüngst in
Die Veranstaltung „Miteinander statt Gegeneinander“ im Festsaal des Günzburger BKH war gut besucht. Hier ging es um die Zusammenarbeit zwischen forensischen Kliniken und Angehörigen von Patienten. Die Tagung fand erstmals in Süddeutschland statt.

Bezirkskrankenhaus (BKH) Günzburg: Forensische Klinik will Angehörige besser einbinden.

18.03.2019: Großen Anklang fand eine Veranstaltung im Festsaal des Bezirkskrankenhauses (BKH) Günzburg, bei der es um die Kooperation zwischen forensischen Kliniken und Angehörigen ging. Etwa 100 Teilnehmer zählte die gemeinsame Tagung der beiden Landesverbände Baden-Württemberg und Bayern der Angehörigen psychisch erkrankter Menschen. Die Veranstaltung unter dem Motto „Miteinander statt Gegeneinander“ fand zum ersten Mal in Süddeutschland statt. Unterstützt wurde sie vom Träger des BKH Günzburg, den Bezirk

Bildquellenverzeichnis